Weber Q 2200 Gasgrill

Seit nun mehr als 4 Jahren begleitet mich der Q 2200 und nimmt seine Rolle als Balkon-Grillgerät sehr gut war. Hier erfahrt ihr mein Fazit!

Werbung

Anmerkung: Unterstütze uns und kauft dieses Produkt über den Affiliate-Link von Amazon. Dadurch bekommen wir einen kleinen Obolus, sodass wir diese Website finanzieren können:

Los geht’s

Der Kauf, Transport und Aufbau des Q2200 waren problemlos. Nach circa 15 Minuten stand der Grill, bereit für die erste Bratwurst. Wie bei allein Grills sollte man diese zu erst 30 Minuten lang bei voller Leistung einbrennen, sodass eventuell vorhandene Rückstände aus der Produktion verbrennen. Da es sich beim Q2200 um ein Grillrost mit Porzellanemaillierung handelt, muss beim Einbrennen nicht mit Öl gearbeitet werden.

Was mir gefällt

Die Grösse des Rosts ist ausreichend für 3-4 Personen. Auch die Höhe des Deckels reicht für Braten und grössere Dinge aus. Die Hitzeverteilung auf dem Rost ist sehr gleichmässig, sodass es nur wenige Hotspots gibt. Es spielt somit keine grosse Rolle wo ihr das Grillgut auflegt. Das integrierte Thermometer ist recht genau, wobei ich ein separates Thermometer empfehle um die Temperatur direkt auf dem Rost zu überwachen. Der Q2200 hat nur einen einzigen Brenner. Dies hat Vor- und Nachteile. Wer unbedingt zwei Brenner braucht, sollte zum grossen Bruder greifen Q3000:

Weber Q 3000 Granite Grey Gasgrill

Auch der Grillrost sieht nach über 4 Jahren intensiver Benutzung noch top aus!

Wichtig: Benutzt keine 0815-Drahtbürste für diesen Grill! Weber verkauft spezielle Drahtbrüsten. Diese sind etwas teurer wie die billigen, sie sind jedoch viel weicher und beschädigen die Porzellanemaillierung nicht!

Was mir nicht gefällt

Leider ist mir direkt am Anfang der extrem billige und instabile Standtisch aufgefallen. Dies ärgert mich bis heute, aber es gibt einen kleinen „Trick“ um die Standfestigkeit zu erhöhen: Vor dem Grill stehend und diesen mit beiden Händen festhaltend, stosse ich mit den Füßen vorsichtig die vier Beine ein paar Zentimeter nach aussen, sodass diese sich ein wenig mit dem Boden „verspannen“. Dies gibt dem Tisch mehr Halt und es wackelt nicht mehr, da die Beine unter „Spannung“ stehen.

Ein weiterer Nachteil ist der helle graue Deckel, welcher leider sehr schnell schmutzig wird. Ihr könnt dies auf dem obigen Bild erkennen. Ebenfalls ist die Oberfläche der Kunststoffteile sehr hartnäckig zu reinigen, besonders die vielen kleinen Fettspritzer sind nervig und nur sehr schwer zu reinigen. Hierzu demontiere ich den Grill einmal im Jahr, lege die Einzelteile in die Badewanne mit sehr heissem Wasser und viel Spüli. Mit einem groben Lappen lässt sich dann die grobe Verschmutzung entfernen. Anschliessend werden die Teile, welche nicht zu gross sind, in den Geschirrspüler gepackt. Leider sind mir bei der Demontage und Montage die Keramikunterlegscheiben gebrochen, welche die Kunststoffteile vom heissen Metal des Grills isolieren sollen. Ich hoffe das dies in Zukunft keine Probleme macht.

Nützliches Zubehör

Fazit

Als Daily-Griller auf der Terrasse oder Balkon, wo wenig Platz ist, reicht dieser Grill super aus. Aufgrund der Tatsache das dieser Grill nur einen Brenner hat, ist indirektes Grillen nur über Umwege möglich. Nichtsdestotrotz habe ich mit diesem Grill schon so manche Köstlichkeit zubereitet, ob Gans, 4kg-Braten oder Pizza: mit etwas Übung wirst du viel Spass mit diesem Grill haben.

Hast du mehr Platz auf der Terrasse und der Grill muss nicht mobil sein, dann würde ich dir empfehlen auf den grösseren Weber Spirit II E-210 zu wechseln. Preislich liegen die beiden sehr nah beieinander, jedoch hat der Spirit grösseres Potential.

Summary
Author Rating
1star1star1star1star1star
Aggregate Rating
5 based on 2 votes
Brand Name
Weber
Product Name
Q2200
Price
EUR 400

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.